Erziehungs- oder Betreuungsplanung mit dem jungen Menschen

Im Rahmen von Erziehungs- bzw. Betreuungsplanung werden im engen Dialog mit dem jeweiligen jungen Menschen und teils auch mit den Sorgeberechtigten die Ziele und Anforderungen die mit der Platzierung verbunden sind konkretisiert und bis auf die Ebene der Alltagsgestaltung hin ausgeschildert. Verantwortlich hierfür ist häufig eine Fachperson im Heim die als sogenannte „Bezugsbetreuung“ fungiert. Die Erziehungs- oder auch Betreuungsplanung stellt eine Grundlage für die pädagogische Dokumentation dar. Sie dient dazu die Entwicklung des jungen Menschen zielgerichtet zu begleiten und auszuwerten.

  • Quality 4Children, Standardbereich 1, S. 27f.
  • Blülle 2013, S. 42ff.

Suche